BK-Schülerinnen und -Schüler bei Übungsfirmenmesse in Pforzheim

Kontakte knüpfen, Verhandlungen führen und Bestellscheine ausfüllen – reges Treiben herrschte an den Messeständen im Congresscentrum Pforzheim bei der Übungsfirmenmesse, zu der 54 Aussteller aus ganz Baden-Württemberg gekommen waren. In diesem Jahr fand die Übungsfirmenmesse bereits zum 10. Mal statt. Die Schülerinnen und Schüler der Übungsfirmen Flash-Outdoor Events + Fashion GmbH und der Vitality of Life GmbH des Berufskollegs der Eduard-Spranger-Schule waren wieder fleißig dabei, die Produkte ihrer Patenfirmen an ihren Messeständen zu präsentieren und zahlreiche Aufträge abzuschließen.

 

Dass die Mitarbeit in Übungsfirmen lehrreich ist und Spaß macht, bestätigten auch die Schüler: „Die Messe ist eine gute Möglichkeit, mit anderen Übungsfirmenmitarbeitern in Kontakt zu kommen“, sagte eine Schülerin, und ein anderer Schüler ergänzte: „Es macht Spaß, fremden Menschen unsere Produkte vorzustellen und sie ihnen zu verkaufen.“ Die angebotenen Waren und Dienstleistungen sind zwar fiktiv, dennoch können die Schüler auf der Messe viel lernen: vom ansprechenden Präsentieren der Produkte über das erfolgreiche Führen von Verkaufsgesprächen und der anschließenden Bearbeitung der gesammelten Aufträge mit Hilfe einer Unternehmenssoftware.

Der Oberbürgermeister von Pforzheim, Peter Boch, hob in seinem Grußwort bei der Eröffnung der Jubiläums-Messe hervor, dass die Schüler durch die Arbeit in Übungs- und Juniorenfirmen „Schlüsselqualifikationen“ für ihre berufliche Zukunft erhielten.

Organisiert wurde die Messe wieder vom Profitcenter Local Expo Services des Projektshops LES, eine Juniorenfirma der Ludwig-Erhard-Schule (LES) in Pforzheim.