Kooperationstraining, Teamarbeit, Kochduell

Im Rahmen des erlebnispädagogischen Konzepts der Eduard-Spranger-Schule Freudenstadt nahm die aktuelle Berufsfachschulklasse 2BFW1 an dem dreitägigen ESS-Teamtraining in Tennenbronn teil. Bereits seit 2012 wird dieses Training im Rahmen des Spranger-Konzepts durchgeführt. Bereits zum vierten Mal werden die Spranger-Team-Lehrer durch die Profitrainerin Viki Heckel unterstützt.

Das Training hat zum Ziel, die Kooperation innerhalb der Klasse zu intensivieren und Verhaltensregeln für ein gemeinsames Arbeiten und Lernen in der Klasse abzuleiten. Dabei lernen die Teilnehmer typische Aufgaben und Rollen eines Projektteams kennen.

Die Schüler übernahmen zudem die Verantwortung für die gemeinsamen Mahlzeiten während der Trainingsveranstaltung. In kleinen Teams wurden die Mahlzeiten zubereitet sowie die damit verbundenen Küchendienste verrichtet.

Der diesjährige Höhepunkt bildete wieder das Kochduell zwischen zwei Teams. Die Schüler hatten die Aufgabe mit jeweils 50 Euro Budget ein zweigängiges Menu (Hauptgericht und Nachspeise) für ca. 20 Personen zuzubereiten. Die Jury aus den Trainern und Klassenlehrern war sehr begeistert und gerührt und kürte dann Gewinner u. a. anhand der Kriterien Geschmack und Kreativität.