ESS und Weihnachten im Schuhkarton

Organisiert von dem christlichen Hilfswerk Samaritan’s Puse, läuft auch dieses Jahr wieder unter dem Motto „JetztErstRecht“ die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not – „Weihnachten im Schuhkarton“.

Jetzt erst recht! Das dachte sich auch die Eduard-Spranger-Schule Freudenstadt und nahm sich die Aktion zum Anlass, um sich trotz der Corona-Krise für Kinder in Not einzusetzen.

Corona hat nicht nur die weltweite Armut verschärft, sondern auch die sozialen Kontakte eingeschränkt und darunter leiden besonders die Jüngsten. Die neu gewählte SMV hat deshalb alle Klassen dazu aufgerufen sich an der Aktion zu beteiligen und mit einem selbstgepackten Schuhkarton voller Geschenke bedürftigen Kindern in Osteuropa eine weihnachtliche Freude zu bereiten. Unter dem Motto „Mit kleinen Dingen kann man Großes bewirken“, kamen Insgesamt 38 liebevoll gepackte Schuhkartons zusammen.

Ein großes Dankeschön gilt dabei der Firma „Röchling Medical Waldachtal AG“ und der „Oest- Gruppe“ aus Freudenstadt. Sie haben die Aktion mit Geldspenden unterstützt, welche es möglich gemacht haben, dass für alle Kartons eine Päckchenspende übernommen werden konnte. So kann auch künftig eine sorgfältige und nachhaltige Durchführung der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gewährleistet werden.

Danke für die Unterstützung! Wir wünschen euch trotz der Umstände eine besinnliche Adventszeit!

Für die SMV: Selin Rabiej und Riccardo Lemke